Tourismus-
entwicklung

  • Marktorientierung
  • Emotionen
  • Vernetzung

Standort-
entwicklung

  • Beteiligung
  • Projektierung
  • Nachhaltigkeit

Regional-
entwicklung

  • Analysen
  • Strategien
  • Finanzierung

Digitaler
Wandel

  • Lösungen
  • Implementierung
  • Begleitung

Erfolg ist was bleibt.

neuland+ ist Ihr Partner in der Kommunal-, Regional- und Tourismusentwicklung
+49 (0) 7525 91044
»Bleiben« bedeutet, Bestand im Markt und in den Köpfen zu haben. Gute und solide ausgearbeitete Projekte tragen auch nach Jahren zur Entwicklung Ihrer Region bei.

»Erfolg ist, was bleibt« steht für Nachhaltigkeit. Dafür setzen wir uns mit über 28 Jahren Erfahrung in der Tourismus-, Standort- und Regionalentwicklung für Sie und Ihre Vorhaben ein.
 
Wir beraten Kommunen, Landkreise, Entwicklungsagenturen und Ministerien in Deutschland und Europa. Mit dem gebündeltem Know-how engagieren wir uns für die Zukunft dieser Kommunen und Regionen.

Wir vernetzen – Wir beteiligen – Wir bewegen

neuland+ steht für …

  • hohe Fach-, Methoden-, Sozial- und Strategiekompetenz 
  • besondere Innovationskraft, Marktorientierung und Umsetzungstiefe in Konzeption und Beratung
  • effiziente, ganzheitliche Marketing- und Vertriebskonzepte, Mediaplanung und -abwicklung on- und offline 
  • das gute Preis-Leistungsverhältnis eines erfahrenen, interdisziplinären Teams

Aktuelles

neuland+
Kerstin Adam-Staron
+49 (0) 03731 203 613
Bürger-Online-Dialoge für das neue Integrierte Regionale Entwicklungskonzept (IREK) des Landkreises Wittenberg

Ein neues Format in Zeiten der Pandemie: Anhand von Bürger-Online-Dialogen können sich die Menschen, die es auch betrifft, in die Entwicklung des neuen IREK einbringen. neuland+ organisiert in Zusammenarbeit mit den Landkreis Wittenberg ab 1. Februar vier Bürger-Online-Dialoge zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten, bei denen Bürger*innen ihre Meinungen und Vorschläge einbringen sollen. Themen der vier Online-Workshops sind Arbeit und Wohnen (01.02.2021), Bildung und Gesundheit (03.02.2021), Ehrenamt und Bürgerbeteiligung (09.02.2021), Kulturlandschaft und Naturschutz (16.02.2021). Die Bürger-Online-Dialoge starten jeweils um 17 Uhr, Informationen und technische Anleitungen zur Einwahl unter www.landkreis-wittenberg.de.

Weitere Infos: "Sie sind gefragt" (Artikel in Mitteldeutsche Zeitung, 27.01.2021)
cdi-Projekte
Dr. Christoph Dickmanns
+49 (0) 7541 602 80 61
Gelingende Konversion - Zweckverband Interkommunales Industriegebiet

Der Startschuss für den Interkommunalen Industrie- und Gewerbepark Zollernalb ist gefallen. Fünf Städte und Gemeinden haben sich am 15.10.2020 zu einem Zweckverband für den interkommunalen Industrie- und Gewerbepark Zollernalb zusammengeschlossen. Damit ist - mit Unterstützung des Konversionsmanagements von cdi-Projekte  / neuland+ eines der zentralen Leitprojekte des Konversionsraums in die Umsetzung geführt.
 
Der neu gegründete Zweckverband hat die Aufgabe, die Flächen in den nächsten Monaten von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) zu erwerben, den Bebauungsplan zu erstellen, die Flächen zu erschließen und für die Vermarktung zu sorgen. Später wird der Zweckverband für das Management des interkommunalen Industrie- und Gewerbeparks Zollernalb verantwortlich sein. Es entsteht damit das größte gewerblich-industrielle Areal im Zollernalbkreis.

neuland+
Josef Bühler (GF)
+49 (0) 7525 91 044
Den Übergang gestalten - Strategie für die neue LEADER-Förderperiode

Übergänge sind sensible Phasen und Anlässe, sich über das bisher Erreichte zu vergewissern, sich zu informieren über das, was kommen und wie es sein wird. Übergänge bieten aber auch die Chance, sich auf sie vorzubereiten, neue Einstellungen zu finden oder ihnen eine neue Richtung zu geben.
 
Was bedeutet das konkret für die LEADER-Aktionsgruppen? In einem Beitrag im Rahmen der DVS-Veranstaltung "Den Übergang gestalten" stellte Josef Bühler von neuland+ vier "Brückenstrategien" mit Maßnahmenbeispielen vor: Diese sind (1) Bilanz ziehen, Erfolge verkaufen, (2) Information und Selbstqualifikation der regionalen Akteure, (3) Themen setzen und (4) zusätzliche Ressourcen erschließen. Er wies darauf hin, dass Regionalmanagements verstärkt ihre Rolle als Transformationsmanager/-innen wahrnehmen müssen, um die LAG-Akteure im Sinne einer lernenden Region in diese Wandelzeiten zu führen. Ergebnisse können sein: eine neue Lernkultur, neue kollektiv erarbeitete mentale Modelle und damit eine Sensibilisierung für die anstehenden Herausforderungen bzw. den damit verbundenen Lösungsansätzen.

neuland+
Hannes Bürckmann
+ 49 (0) 7936 990 520
Neue Bio-Musterregion Main-Tauber

Der Main-Tauber-Kreis wird eine von fünf neuen Bio-Musterregionen in Baden-Württemberg, so die Bekanntgabe des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR). Besonders hervorgehoben hat das MLR dabei das strategische und mit konkreten Projekten unterlegte Konzept des Landkreises. „Wir möchten den Bio-Bereich im Main-Tauber-Kreis marktorientiert fördern, aber ihn nicht gegen die konventionelle Landwirtschaft ausspielen. Dabei werden wir auf das reichhaltige Angebot an Landschaften, Akteuren und Projektideen setzen“, sagte Landrat Reinhard Frank in einer ersten Stellungnahme.

Das Land fördert in den ausgewählten Regionen ein Regionalmanagement zur Unterstützung des Öko-Landbaus vor Ort mit bis zu 100.000 Euro jährlich für einen Zeitraum von drei Jahren. In das Bewerbungskonzept sind die Ergebnisse von vier Workshops mit mehr als 100 Beteiligten und von Experteninterviews mit lokalen Akteuren wie Erzeugern, Verarbeitern, Händlern, Touristikern und Ämtern eingeflossen.  

neuland+ hat das Konzept gemeinsam mit der Steuerungsgruppe erarbeitet und auf den Weg gebracht. „Ziel ist, zügig in die Umsetzung zu kommen“ sagt Christoph Schauder, Erster Landesbeamter und federführender Koordinator der Bewerbung.

Weitere Infos: www.bio-main-tauber.de
neuland+
Josef Bühler (GF)
+49 (0) 7525 91 044
buehler@neulandplus.de
Fundraisingkonzept für Theater- und Kleinkunstbühne K3

Im Rahmen des Bundesmodellvorhabens "Landkultur" erarbeitete der Vorstand der Kleinkunstbühne K3 mit neuland+ ein Fundraisingkonzept. Ziele waren die Steigerung der Bekanntheit, die Entwicklung neuer Angebote und die Erschließung von Finanzmitteln für Infrastrukturmaßnahmen und Theaterproduktionen. Bereits nach sechs Monaten sind erste Erfolge zu verzeichnen: die Finanzierung einer komplett neuen Theaterbestuhlung, eine Crowdfunding-Aktion über einen Film mit Jugendlichen zum Thema „Rassismus” auf der Plattform betterplace.org sowie bewilligte Förderanträge.

neuland+
Hannes Bürckmann
+49 (0) 7936 990 520
Gemeinschaftsmarketing Streuobst

Der Verein Hochstamm Deutschland e.V. engagiert sich bundesweit für den Erhalt von Streuobst. So wurde 2019 ein Antrag zur Aufnahme von Streuobst auf die Liste des Immateriellen Kulturerbes der UNESCO eingereicht, welcher bundesweit von 1,3 Mio. Unterstützenden befürwortet wird. Die Deutsche UNESCO-Kommission entscheidet im Frühjahr 2021 über den Antrag. Aktuell wird das Projekt "Treehugger - Aufbau eines Gemeinschaftsmarketings für Hochstamm-Streuobst-Produkte" umgesetzt. Die Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg unterstützt diesen mehrjährigen Aufbau eines Marketings für eine Aufwertung des Images von Streuobstproduktekn mit finanziellen Mitteln der Glücksspirale.

Regionalmanagement Dübener Heide
Anne-Marie Benda, Monika Weber
+49 (0) 3424 / 334 20 08
Bilanzbroschüre LEADER Dübener Heide

Seit 2014 ist viel passiert: Zum Ende der Förderphase 2014-2020 geben die LEADER-Regionen der Dübener Heide in Sachsen und Sachsen-Anhalt Einblicke in ihre Arbeit der letzten Jahre. Auf 16 Seiten werden unter dem Motto "LEADER schafft Mehrwert" Projekte aus den Handlungsfeldern "BeschäftigungsReich", "NaturReich" und "HeideHeimat" der Lokalen Entwicklungsstrategie, nationale und internationale Kooperationsprojekte zu Themen wie "Gewässerentwicklung", "Standortmarketing", "Vernetzte Mobilität", "Altersfreundliche Wohnanpassung", "Crowdfunding / Voluntourismus" sowie Ergebnisse der Unternehmensnetzwerke zu "Kulinarik", "Gesundheit", "Outdoor", "Gästeführungen"  präsentiert.

Newsletter

Abonnieren Sie unverbindlich unseren Newsletter, um über Neuigkeiten von neuland+ informiert zu werden.
Newsletter
Diese Webseite verwendet Cookies. Sehen Sie sich für mehr Informationen unsere Datenschutzrichtlinie an.